Vorstandswahlen

Vom 10.05.2021 bis zum 25.05.2021 findet die elektronische Wahl des Vorstandes der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer statt. Die Zugangsdaten für die Online-Wahl werden Ihnen am 07.05.2021 über das beA zugesandt. Das Wahlportal finden Sie hier. Nachstehende Vorschläge sind bei der Rechtsanwaltskammer eingegangen:

Für den Landgerichtsbezirk Flensburg:

  • Barthelme, Dr. Ulrich, Rechtsanwalt und Notar, Rathausstraße 6, 24960 Glücksburg

Für den Landgerichtsbezirk Itzehoe:

  • Borrmann-Söth, Britta, Rechtsanwältin und Notarin, Dorfstraße 5, 25795 Weddingstedt,
  • Hampe, Dr. Dennis, Rechtsanwalt Theaterstraße 6, 22880 Wedel,
  • Rode, Tibor, Rechtsanwalt und Notar Rübekamp 14-16, 25421 Pinneberg

Für den Landgerichtsbezirk Kiel:

  • Borst, Judith, Rechtsanwältin und Notarin, Kieler Straße 29, 24594 Hohenweststedt
  • Pause, Urs-Erdmann, Rechtsanwalt Deliusstraße 27, 24114 Kiel
  • Wriedt, Carsten, Rechtsanwalt und Notar Kaiserstraße 10, 24534 Neumünster
  • Zerlin, Horst, Rechtsanwalt Herzog-Friedrich-Straße 52, 24103 Kiel

Für den Landgerichtsbezirk Lübeck:

  • Marquardsen, Anja, Rechtsanwältin Hauptstraße 38 H, 22885 Barsbüttel
  • Specht, Dr. Britta, Rechtsanwältin und Notarin Jürgen-Wullenwever-Straße 5, 23566 Lübeck

Nachstehend finden Sie eine Kurzvorstellung der Kandidatinnen/Kandidaten:

Lebenslauf:

  • 41 Jahre alt
  • Rechtsanwalt seit 2008
  • Notar seit 2017 in Glücksburg
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Notariat, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, IT-Recht, privates Baurecht, Arbeitsrecht
  • Fremdsprachen: Englisch
  • Verheiratet, ein Kind

 

Motiv für die Bewerbung:

Weil ich meine Erfahrungen aus 13 Jahren Anwaltstätigkeit in die Vorstandsarbeit einbringen möchte. Diese sind geprägt durch die Tätigkeit in einer „kleinen“ Kanzlei mit nur einem Berufsträger. Anwälte in diesen Strukturen machen in vielen Bereichen andere Erfahrungen als Anwälte in Großkanzleien oder Syndizi. Diese besonderen Erfahrungen sollten im Vorstand angemessen repräsentiert werden.

 

Darüber hinaus ist es mir ein besonderes Anliegen, auch die jüngeren Kollegen im Vorstand der Rechtsanwaltskammer zu repräsentieren.

Kurzer Steckbrief

Britta Borrmann-Söth
Kanzleianschrift: Dorfstraße 5 in 25795 Weddingstedt

geboren im Jahr 1961 in Bad Segeberg

  • Hauptschulabschluss 1977 Grund- und Hauptschule Lunden/ Dithmarschen;
    Realschulabschluss 1979 in der Berufsschule in Heide;
    allgemeine Hochschulreife im Jahr 1982 Berufsfachschule Heide, Waldschlößchenstraße in Heide
  • Zweites juristisches Staatsexamen abgelegt in Hamburg im Januar 1990.
    In der Zeit vom Mai 1990 bis zum Ausscheiden im August 1991 Traineeausbildung bei der Hamburger Sparkasse in Hamburg.
  • Zugelasen zur Anwaltschaft im Landgerichtsbezirk Itzehoe seit dem 11. Oktober 1991;
  • Notarin seit dem 08. Dezember 1998.
  • Kanzlei selbst gegründet im Jahr 1991.
  • Verheiratet seit 1987.

Seit Jahrzenten vom Amtsgericht Meldorf sowie von weiteren Gerichten und dem Oberlandesgericht als Verfahrensbeistand (Anwalt des Kindes) sowie vom Betreuungsgericht beigeordnet.

Vorstandsmitglied in der Rechtsanwalts- und Notarkammer seit dem Jahr 2015.

Begründung für die Bewerbung auch weiterhin Vorstandsmitglied im Ehrenamt bleiben zu wollen:

Es ist wichtig, dass die im westlichen Teil des Landes belegenen Anwalts- und Notarkanzleien ein Sprachrohr in der Kammer haben.

Vita

Mit Blick auf den Umstand, dass ich bisher noch nicht in dem Vorstand der Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holsteins tätig war, freue ich mich über die Möglichkeit, mich Ihnen auf diesem Weg kurz vorstellen zu dürfen. Studiert habe ich an den Universitäten Göttingen, Düsseldorf, Halle-Wittenberg, Augsburg sowie an der London School of Economics and Political Science (LSE). Nach dem Studium der Rechtswissenschaften war ich zunächst als Rechtsanwalt in Berlin und Hamburg in einer überregionalen Medizinrechtsboutique tätig. In dieser Zeit erwarb ich auch den Fachanwalt für Medizinrecht. Im Jahr 2014 folgte der Schritt zu der B. Braun Melsungen AG, einem global tätigen Pharma- und Medizinbedarfsunternehmen. Ende 2016 zog es mich und meine Familie zurück in den Norden. Seitdem arbeite ich als Syndikusrechtsanwalt bei der Medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate m.b.H. in Wedel sowie als Fachanwalt für Medizinrecht. Seit 2019 bin ich an der NORDAKADEMIE zudem als Lehrbeauftragter für das Medizinrecht tätig.

 

Motiv

Es wäre mir eine große Freude, meine langjährige Berufserfahrung sowie meine bisherigen Erfahrungen aus verschiedenen Rechtsanwaltskammern, in die Arbeit des Vorstands einbringen zu dürfen. Dabei erachte ich den Blickwinkel aus der anwaltlichen und syndikusanwaltlichen Perspektive als besonders wertvoll für die anstehenden Aufgaben. Mit Blick auf die nahende große BRAO-Reform, welche die Tätigkeitsverbote, die Auslandsgesellschaften und neuen Zusammenarbeitsformen im Blick hat, hoffe ich hier meine Expertise aus einem global tätigen Unternehmen einbringen zu können. Im Zuge der Reform erwartet uns eine breite und spannende Diskussion um die Erleichterungen bei den Gesellschaftsformen, bei der interprofessionellen Zusammenarbeit oder auch den ausländischen Anwaltsgesellschaften in Deutschland. Auch diese Neuerungen zeigen einmal mehr, dass wir in einer zunehmend globalisierten und digitalisierten Welt leben. Hier möchte ich gerne helfen tragfähige Lösungen zu entwickeln. Darüber hinaus erachte ich die weitere Förderung des regionalen Ausbildungsangebots für Fachanwälte als eine wichtige Aufgabe für die Kolleginnen und Kollegen. Diese herausfordernden Aufgaben können zukünftig nur bewältigt werden, wenn die Arbeit der Kammer auch in Zukunft die Interessen aller Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte vertritt, völlig gleich ob diese als Einzelanwälte, Mitglieder einer größeren Kanzlei oder als Syndikusrechtsanwalt ihrer juristischen Leidenschaft nachgehen.

 

Warum ich kandidiere

Ich kandidiere für den Vorstand der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer um dort die Interessen der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, insbesondere auch derjenigen aus dem Landgerichtsbezirk Itzehoe, zu vertreten. Der Beruf des Rechtsanwalts wird immer herausfordernder. „Legal-Tech“ wird das Berufsumfeld stark verändern und nicht nur zum Positiven. Umso wichtiger ist es, dass wir über starke Interessenvertretungen verfügen, die sich schlagkräftig, kompetent und weitsichtig für die Belange und auch Nöte der Kolleginnen und Kollegen einsetzen. Dies möchte ich gern für Sie tun. Über Ihr Vertrauen würde ich mich daher sehr freuen und versuchen, dies gebührend zurückzuzahlen.

 

Wer ich bin

Ich bin 46 Jahre alt und im nächsten Jahr seit 20 Jahren als Rechtsanwalt tätig. Nachdem ich während des Referendariats die Rechtsabteilung der Hamburger Morgenpost geleitet habe, verbrachte ich meine ersten beiden Berufsjahre in der Hamburger Großkanzlei Taylor Wessing. Von dort wagte ich 2004, am Tag der Geburt meiner ersten Tochter, den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete mit einem Kollegen zusammen in Rellingen/Schleswig-Holstein eine 2-Mann-Anwaltskanzlei, die wir zehn Jahre lang erfolgreich aufbauten und führten. Seit 2008 bin ich Fachanwalt für IT-Recht, seit 2010 zudem Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht. Lange Jahre war ich Lehrbeauftragter, u.a. an der Universität Hamburg im Fachbereich Rechtswissenschaften. Zudem engagierte ich mich viele Jahre in der Anwaltsausbildung in Hamburg als Dozent. 2015 fusionierte unsere kleine Kanzlei mit der Sozietät Poppe in Pinneberg, wo wir heute sechszehn Berufsträger sind. Im Jahr 2018 absolvierte ich die Notarprüfung und bin seit 2019 nun auch als Notar tätig. Zum Ausgleich schreibe ich Romane, die allesamt im Lübbe Verlag, Köln erschienen sind, zum Teil auch übersetzt in anderen Sprachen weltweit. Ich lebe in Schleswig-Holstein, meine Freizeit gehört meiner Familie und meinem Hund. Sozial engagiere ich mich bei den Rotariern, zudem bin ich begeisterter Tennisspieler und Golfer.

 

Mein Name ist Judith Borst. Seit dem Jahre 2009 bin ich zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und in der Kanzlei Einfeldt & Borst in Hohenwestedt tätig. Im Jahre 2013 wurden mir die Fachanwaltstitel für Familienrecht und Strafrecht zuerkannt. Nachdem ich die Kanzlei im Jahre 2015 übernommen habe, wurde ich im selben Jahr zur Notarin bestellt. Ich bilde fortlaufend Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte aus und habe bereits vielen Praktikanten mit Freude unser Berufsbild näher gebracht. Mit großem Interesse verfolge ich  berufsrechtliche Fragestellungen, die auch meine Motivation darstellen, mich für die Wahl in den Vorstand zur Verfügung zu stellen. Gern möchte ich durch eigene Ideen die Arbeit des Vorstandes unterstützen, mitgestalten und insoweit dazu beitragen, dass unser Berufsstand einen verlässlichen Ansprechpartner an seiner Seite hat.

Seit
1997   Rechtsanwalt
2000   Fachanwalt für Strafrecht
2005   Vorstand der Schleswig-Holsteinischen Strafverteidigervereinigung
2008   Prüfer im 2. Staatsexamen
1985   Handballjugendtrainer

 

Ich habe bereits zu Beginn meiner anwaltlichen Tätigkeit begonnen, mich berufspolitisch zu engagieren. An der Organisation des Strafverteidigernotdienstes im Landgerichtsbezirk Kiel und an der Gründung der Strafverteidigervereinigung in Schleswig-Holstein war ich jeweils maßgeblich beteiligt. Im Vorstand der Strafverteidigervereinigung, dem ich seit der Gründung angehöre, bin ich für die Organisation der Fortbildungsveranstaltungen zuständig. Ebenfalls im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit habe ich Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben (u.a. Jugendstrafvollzugsgesetz, Strafvollzugsgesetz) auf Länderebene erstellt und diese in den Anhörungen des Rechtsausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtages vertreten.

Begonnen als Einzelkämpfer übe ich meinen Beruf heute in einer straf- und arbeitsrechtlich ausgerichteten Bürogemeinschaft mit fünf weiteren Rechtsanwält*innen aus.

Nun möchte ich meine Erfahrungen in die Vorstandsarbeit der Rechtsanwaltskammer einbringen. Wie bisher sehe ich auch dort den Schwerpunkt meiner Tätigkeit in der Ausbildung der Referendar*innen, und der Fortbildung der Kolleg*innen.

Dafür bitte ich Sie um Ihre Stimme!

Ich bin 55 Jahre alt, seit 1994 als Rechtsanwalt zugelassen und seit diesem Zeitpunkt in unserer Kanzlei „Rechtsanwälte Dr. Reuss und Partner mbB“ in Neumünster – seit 1995 als Sozius– anwaltlich tätig. Die Schwerpunkte meiner beruflichen Tätigkeit liegen im Notariat und im anwaltlichen Bereich im Erbrecht sowie im Bau- und Architektenrecht. Seit 2012 bin ich Mitglied des Vorstandes der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer und übe seit Beginn des Jahres 2021 das Amt des Schatzmeisters aus. Ich habe mich für die Tätigkeit im Vorstand zur Verfügung gestellt, weil eine vom Staat unabhängige Rechtsanwaltschaft ein tragender Grundpfeiler unseres Rechts- und Gesellschaftssystems ist. Einem freien Beruf steht es meines Erachtens nach gut an, sich – soweit möglich – selbst zu organisieren, um den Einfluss des Staats möglichst zu begrenzen. Die Selbstverwaltung  ist die originäre Aufgabe der Kammer. Ich bin gerne bereit, auch in der Zukunft als Mitglied des Vorstandes meinen Anteil dazu zu leisten. Darüber hinaus empfinde ich die Arbeit in dem Vorstand der  Rechtsanwaltskammer interessant und den eigenen Horizont erweiternd, da man als Mitglied des Vorstandes von rechtspolitischen Entwicklungen, insbesondere auf europäischer Ebene, Kenntnis erhält, mit denen man sich sonst im Tagesgeschäft nicht auseinandersetzen würde.

Ich bin Rechtsanwalt (seit 1991) und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Meine Tätigkeit übe ich seit dieser Zeit in Kiel aus. Zunächst war ich mit zwei Kollegen über eine Sozietät verbunden. Seit 1997 bin ich mit einer Kollegin und einem Kollegen über eine Bürogemeinschaft verbunden.

Dem Vorstand der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer gehöre ich seit 2004 an. Neben der allgemeinen Vorstandstätigkeit in der Selbstverwaltung unseres Berufsstandes gehöre ich einem Beschwerdeausschuss an und bereite (wie viele andere Kolleginnen und Kollegen auch) u.a. Gebührengutachten vor.

Mein Interesse an der Mitarbeit im Vorstand ist weiterhin ungebrochen und geprägt von der Devise: „Das Recht zur Kritik setzt den Willen zur Mitarbeit voraus.“ Ich stelle mich daher gerne zur Wiederwahl und würde mich freuen, wenn Sie mich durch ihre Stimme dabei unterstützen, in einem sehr angenehmen und kollegialen Umfeld des Vorstands meine Erfahrungen weiterhin einzubringen und auch Ihre Interessen im Vorstand für eine weitere Amtszeit vertreten zu können.

Horst Zerlin, Kiel

Ich bin 1968 in Hamburg geboren und in Moskau und Wien aufgewachsen, bevor ich 1983 nach Hamburg zurückzog. Nach dem Abitur habe ich in Hamburg und Bonn studiert. Im Anschluss an das erste Staatsexamen war ich zunächst für rund zwei Jahre im Bereich Projektentwicklung / Immobilienvermittlung selbstständig tätig und habe in dieser Zeit wichtige Erfahrungen für die spätere Kanzleigründung und meine heutige freiberufliche Tätigkeit gewonnen. Mein Referendariat leistete ich dann im Hamburg ab.

Unmittelbar nach dem zweiten Staatsexamen im Jahr 1999 habe ich mit einem meiner heutigen Sozien in Barsbüttel im Amtsgerichtsbezirk Reinbek die Kanzlei gegründet, in der ich auch heute tätig bin. Von Beginn an lag mein Tätigkeitsschwerpunkt als Rechtsanwältin in den Bereichen Familienrecht und Erbrecht.

Seit 2006 bin ich Fachanwältin für Familienrecht. 2010 habe ich zudem den Fachanwaltslehrgang im Erbrecht absolviert.

In unserer Kanzlei mit insgesamt vier Berufsträgern bin ich heute als einer von drei Partnern tätig. Ich bin verheiratet und habe einen Sohn.

2016 wurde ich in den Vorstand der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer gewählt. Diese Tätigkeit habe ich als überraschend vielseitig und interessant kennengelernt. Erst hierdurch ist mir bewusst geworden, welche Vielzahl von Aufgaben die Kammer tatsächlich für unseren Berufsstand wahrnimmt, im Bereich von Organisations- und Verwaltungsaufgaben, in berufsrechtlicher Hinsicht und in vielem anderen mehr. Hierfür lohnt sich die ehrenamtliche Tätigkeit, zumal diese im Kreise sehr engagierter Kollegen stattfindet.

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen, die ich im Rahmen der Vorstandsarbeit machen durfte, kandidiere ich gerne und überzeugt für die Wiederwahl.

Ich bin 1970 in Lübeck geboren und dort aufgewachsen. Meine juristische Ausbildung begann mit dem Studium in Kiel und Surrey, Großbritannien. Nach dem ersten Staatsexamen habe ich am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht gearbeitet und meine praktische Ausbildung zur Juristin am Landgericht in Heidelberg absolviert. Seit 1998 war ich in zwei verschiedenen Kanzleien als Rechtsanwältin in Lübeck tätig; Steuerrecht und Medizinrecht sind Schwerpunkte meiner Tätigkeit. Ich habe Fachanwaltschaften in beiden Bereichen erworben und war langjährig im Vorstand des Vereins Medizinrechtsanwälte e.V. tätig. Seit 2014 bin ich in Lübeck als Notarin tätig, was heute den wesentlichen Teil meiner Berufsausübung ausmacht. 2018 habe ich meine eigene Kanzlei gegründet. Die Arbeit als Rechtsanwältin und Notarin bringt mir bei aller Anstrengung immer wieder großen Spaß, ich freue mich vor allem, wenn ich gute gestalterische Lösungen finden kann – häufig in Zusammenarbeit mit den steuerberatenden Berufen.

Ich bin Mitglied im Fachanwaltsausschuss Medizinrecht der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer und seit 2018  Mitglied in den Vorständen der Schleswig-Holsteinischen Notarkammer und der Rechtsanwaltskammer.

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder, einen Hund und drei Katzen.