Abschlussfeier Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte und Rechtsanwaltsfachangestellte 2019

Am 24.06.2019 organisierte die Unterstufe der ReNos und ReFas zum zweiten Mal die Abschlussfeier für die Absolventen/innen, die ihre Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten oder Rechtsanwaltsfachangestellten – liebevoll ReNos und ReFas genannt – an der Hanse-Schule für Wirtschaft und Verwaltung in Lübeck absolviert haben.

Kristina Heuschkel, Abteilungsleiterin für die ReNos und ReFas an der Hanse-Schule führte durch das Programm.

Alle 25 Auszubildende, darunter 18 ReNos und sieben REFAs, die zur Prüfung angetreten sind, haben diese auch erfolgreich bestanden. Dabei gab es dieses Jahr die Besonderheit, dass insgesamt fünf Auszeichnungen für besonders hervorragende Ergebnisse vergeben werden konnten. Darunter an erster Stelle Christopher Scheling, der seine Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt hat und mit 1,0 bestanden hat. Dicht gefolgt von Nele Traber mit einem Durchschnitt von 1,1, die ihre Ausbildung ebenfalls in zwei Jahren absolviert hat. Sarah Sparr überzeugte nach 2,5 Jahren Ausbildung mit einem Durchschnitt von 1,3. Anita Annabell Andersen und Anna-Lena Zahrnd absolvierten ihre Ausbildungen nach den regulären drei Jahren mit einem ebenfalls hervorragenden Durschnitt von 1,4. Wir gratulieren allen Absolventen und Absolventinnen recht herzlich!

Zu den Rednerinnen gehörten dieses Jahr Nicole Rougemont und Steffi Toschka.

Nicole Rougemont hielt als Vorstandsmitglied der Rechtsanwaltskammer und Ausbilderin eine intensive Rede über die zunehmende Digitalisierung im Bereich des Rechts, sowie über das sich ändernde Berufsbild der ReNos / ReFas. Zudem machte Sie deutlich aufmerksam wie wichtig dieser Ausbildungsberuf ist und dass dieser Beruf nicht mehr wie vor einigen Jahren noch ein begehrter Ausbildungsberuf ist.

Steffi Toschka machte uns als 2. Vorsitzende des RENO Landesverbandes Schleswig-Holsteins und Ausbilderin ebenfalls deutlich, wie sich die Digitalisierung auf die Arbeitsweise im Beruf auswirkt, stellte jedoch heraus, dass die Verfahrensweise der Ausbildung selbst die gleiche bleibt. Auch sie betont, dass es trotz der guten Arbeitsmarktsituation für die Zukunft im Beruf von Vorteil ist, wenn man sich ständig neu weiterbildet, indem man z.B. an Fortbildungen und Seminaren teilnimmt, um den eigenen Marktwert zu steigern.

Ebenfalls unter den Gästen befanden sich Herr Gerrit Koch als Vorsitzender des Lübecker Anwaltvereins und Herr Dieter Beckmann als Prüfungsausschussvorsitzender.

Im Anschluss an den Festakt gab es ein nettes Zusammensein bei Kaffee und Kuchen und vielen Möglichkeiten zu Gesprächen über gemeinsame Erlebnisse und Zukunftspläne.

Unser Dank richtet sich an die Rednerinnen Kristina Heuschkel, Nicole Rougemont und Steffi Toschka, an Melissa Ehlers und Luca Borghardt für die musikalische Untermalung, an Lena-Marie Starke und Gina Gieseler für die Bewirtung im Anschluss an den Festakt, an Thomas Grape und seine Schülerinnen und Schüler der Gewerbeschule – Nahrung und Gastronomie, die für die Auswahl an leckeren Kuchen gesorgt haben, sowie an das restliche Organisationsteam bestehend aus Sebanur Adam, Selin Alici, Lena Luttenbacher, Meltem Muzac, Luisa Wessendorf und Ihrer Lehrerin Arlett Süß und freuen uns auf die Wiederholung dieser gelungenen Veranstaltung für den Abschlussjahrgang der RENOs im nächsten Sommer.

Sebanur Adam und Meltem Muzac, RN 18 2/3