Ausbildung

Deine Arbeit in der Rechtsanwalts- und Notarkanzlei dreht sich um Menschen und Unternehmen, die Recht suchen. Kein Fall ist wie der andere. Ein spannendes, abwechslungsreiches Arbeitsumfeld, in dem Verantwortungsträger gefragt sind: Denn Rechtsanwälte und Notare brauchen in ihrem Team die gezielte Unterstützung qualifzierter Fachangestellter.

Viele Anwälte haben sich auf bestimmte Gebiete spezialisiert (z.B. Strafrecht, Familienrecht oder Wirtschaftsrecht). Hier solltest Du schon bei der Suche nach der Ausbildungsstelle darauf  achten, wo Du „landen“ möchtest. Denn je größer das eigene Interesse am Rechtsgebiet ist, umso mehr Spaß macht die Ausbildung.

Anwaltsnotare beschäftigen sich darüber hinaus noch mit der Beurkundung wichtiger Verträge wie Eheverträgen, Erbverträgen, Testamenten oder Grundstücksgeschäften.


Voraussetzungen

Rechtsanwaltsfachangestellte/r oder Rechtsanwalts- & Notarfachangestellte sind …

...Verantwortungsträger

Verantwortungsträger

Als ReFa oder ReNo unterstützt Du Anwälte und Notare bei allen rechtlichen Dienstleistungen und erledigst vielseitige organisatorische Aufgaben. Du bist nicht nur ein wichtiger Assistent, sondern auch ein eigenständiger Sachbearbeiter!

Du übernimmst Verantwortung und trägst mit Deinen Fähigkeiten und Deiner Zuverlässigkeit zur Qualität und Effzienz der Arbeit einer Rechtsanwalts- und Notarkanzlei bei!

...Masterplaner

Masterplan

Dein in der Berufsschule erlerntes Wissen kannst Du am Ausbildungsplatz direkt in die Praxis umsetzen: Du arbeitest am Computer, führst Fristenkalender und achtest darauf, dass Termine mit Mandanten, Gerichten und Behörden eingehalten werden. Du erledigst das Aktenmanagement und die Korrespondenz für Deinen Ausbilder und begleitest das Forderungsmanagement.

Dein Organisationstalent, logisches Denken und Konzentration sind bei der Arbeit stets gefragt.

...Konzeptkünstler

Konzeptkünstler

Du hast Freude am Umgang mit Menschen, bist sprachlich fit und höflich und kannst Dich gut auf neue Situationen einstellen.

Das A und O in dem Beruf der/des ReFa oder der/des ReNo ist die Kommunikation – mit Mandanten, Gegnern, Kollegen oder dem Chef. Jeden Tag hast Du viel Kontakt mit Menschen, sei es direkt in der Kanzlei, am Telefon und per E-Mail.

Schulabschluss

Ein bestimmter Schulabschluss ist nicht zwingend vorausgesetzt. Ein Realschulabschluss oder Abitur sind jedoch von Vorteil und viele Kanzleien legen auf eine gute Ausbildung mit entsprechenden Noten auch besonderen Wert. Der sichere Umgang mit dem Computer und Fremdsprachenkenntnisse sind ein weiterer Pluspunkt.