Aktuelles

aufgaben_rak_sh_03

Die Rechtsanwaltskammer, Notarkammer und Steuerberaterkammer laden alle interessierten Bürger, Bauherren, Baufirmen und das Fachpublikum ein, um sich über die rechtlichen Aspekte beim Hausbau zu informieren. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie hier.

geschaeftsstelle

Nächste Veranstaltung auf Einladung der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer: Mediation im Erbrecht: Familienfrieden wahren Am 11. Oktober 2016, 18:00 Uhr, im Haus des Sports, Winterbeker Weg 49, 24114 Kiel. Sie erwarten spannende Vorträge und Live-Mediationen. Zum Abschluss dürfen die Zuschauer ihre persönlichen…

02_tets

Der Vorstand der Rechtsanwaltskammer ist aufgerufen, gegenüber dem Vorsitzenden des Justizprüfungsamtes bei dem Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht geeignete Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte als Prüferinnen und Prüfer für die Erste Juristische Staatsprüfung vorzuschlagen. Die Tätigkeit als Prüferin bzw. als Prüfer setzt in der Regel…

Der Anwaltsgerichtshof Berlin hat die BRAK im Wege der einstweiligen Anordnung verpflichtet, ein besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA) für die antragstellenden Rechtsanwälte nicht ohne deren ausdrückliche Zustimmung zum Empfang frei zu schalten. Die BRAK ist gesetzlich verpflichtet, für alle im Anwaltsverzeichnis…

kammer_rak_sh

Die Mitgliederversammlung der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer hat am 1. Juni 2016 Frau Kollegin Anja Marquardsen aus Barsbüttel in den Kammervorstand gewählt. Sie folgt dem ausgeschiedenen Vorstandsmitglied und ehemaligen Präsidenten Herrn Rechtsanwalt und Notar Dr. Michael Purrucker, Reinbek, nach, der nach annähernd…

datenbank

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sucht befristet bundesweit Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte zur Anhörung von Asylbewerbern, um die durch die Flüchtlingssituation entstandene hohe Zahl an unerledigten Asylanträgen bewältigen zu können und mit anwaltlicher Fachkompetenz Asylverfahren zu beschleunigen. Durch entsprechende…

aufgaben_MG_5008_02

Verbraucher können künftig auf ein europaweit flächendeckendes Schlichtungsangebot zugreifen. Dafür wurde die Verordnung über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (Verordnung (EU) Nr.524/213; sog. ODR-Verordnung) und die Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (Richtlinie 2013/11/EU; sog. ADR-Richtlinie) erlassen. Diese wurde mit dem…